Additive Manufacturing Polymer

Die perfekte Lösung für Polymerpulver im 3D-Druck

Die Herstellung von Polymerpulvern für den 3D-Druck wird zunehmend zu einer echten Herausforderung, denn der Trend geht zu immer feineren Produkten. Neben der Begrenzung der Kornverteilung nach oben im Bereich 70 – 100 μm ist oftmals auch noch das Entstauben erforderlich, um den beim Druck störenden Anteil < 10 – 20 μm abzutrennen. Um hier ein perfektes Ergebnis zu erreichen braucht es Spezialisten.

Beste Ergebnisse durch die richtige Sichtung

Um die perfekte Korngrößenverteilung zu erzielen, kommen – abhängig von Produkt, Batchgröße und Aufgabenstellung – zwei verschiedene Verfahren in Frage:

  • INLINE: Mahlprozess mit integrierter Siebung / Sichtung
  • OFFLINE: separate Sieb- und / oder Sichtstufe


Das Abtrennen der gröberen Partikel nach der Mahlung lässt sich in den häufigsten Fällen am wirtschaftlichsten durch den Einsatz von Taumelsiebmaschinen realisieren. Sie werden der Vermahlungsstufe nachgeschaltet.
Eine zusätzlich notwendige Entstaubung des Produktes < 10 – 20 μm oder eine Oberkornbegrenzung im Bereich 70 – 100 μm stellen Produzenten meist vor größere Herausforderungen. Hier kommen die Windsichter von Hosokawa Alpine zum Einsatz, die stufenlos einstellbare Trennschnitte zur Oberkornbegrenzung oder zur Entfernung des Staubanteiles ermöglichen. Unsere Sichter können sowohl inline mit der Mahlanlage, als auch offline betrieben werden.

Vorteile der Inline-Sichtung gegenüber der Offline-Sichtung:

  • Kompaktere Aufstellung
  • Reduzierter Footprint
  • Niedrigerer Handlingsaufwand
  • Geringere Personalkosten
  • Niedriger Investitionskosten
  • Geringerer Reinigungsaufwand
  • Einfachere Explosionsschutzkonzepte

Schematische Darstellung einer Anlage zur Vermahlung und Sichtung von Polymeren für den 3D-Druck

Polymer < 100 [%] d97 [µm] d90 [µm] Durchsatz [kg/h]
PE 32 460 400 143
PP 22 325 245 78
PA-6 59 282 220 330
PA-6 95 122 104 70
PVC 57 320 170 66
PS 72 163 66 110
PMMA 83 130 120 143
Richtwerte für die Zerkleinerung von verschiedenen Polymeren auf der CW II Sichtermühle.
Download
Broschüre Additive Manufacturing Polymer
Download

Ihr Ansprechpartner

Bitte Industrie und Land auswählen.