Energiesparer

Verbrauch bis zu 25 % reduzieren

Energieeffiziente Lösungen

Bahnbrechend: Produktion von großen Mengen mineralischer Füllstoffe bei geringem Energieaufwand

Bei der Produktion von hochfeinen Industrie-Mineralmehlen stellt die dafür nötige Energie einen beachtlichen Kosten- und Umweltfaktor dar. Der spezifische Energieverbrauch kann jedoch um bis zu 25 % reduziert werden. Ein Ergebnis, das signifikant Kosten einspart und der Beweis, dass sich jahrzehntelange Erfahrung und hohes technisches Know-how auszahlen.
Das Thema Energie hat in den letzten Jahren extrem an Bedeutung gewonnen, insbesondere da die mineralische Füllstoffindustrie einem großen Wettbewerbs- und Preisdruck, vor allem bei Standardfüllstoffen im Bereich d97 = 8 - 40 µm, unterliegt. Dieses Geschäftsfeld ist ferner nur noch profitabel, wenn in großen Volumen produziert wird.

Qualität sichern, Energie sparen

So wird die Massenproduktion von GCC optimiert

Den Marktanforderungen nach entsprechenden Niedrigenergie-Lösungen trägt Hosokawa Alpine mit zwei neu entwickelten Maschinen und Prozesssystemen bei.  Diese ermöglichen Energieeffizienz großvolumiger Massenproduktion von mineralischen Standard Füllstoffen in höchster Qualität.

Die Hosokawa Alpine Walzenschüsselmühle AWM-F und die neue Sichtergeneration Alpine Calciplex ACP setzen hier einen Meilenstein:

  • Höchste Durchsatzleistungen im Feinheitsbereich d97 = 8 – 40 μm 
  • Gesamtenergie z. B. bei d97 = 10 μm = 105 kWh/t
  • Aufgabegröße bis zu 25 mm

Hochleistung mit Niedrig-Energie-Level: Alpine Walzenschüsselmühle AWM-F

Die AWM-F ist die logische konsequente Weiterentwicklung der Walzenschüsselmühle AWM für einen Feinheitsbereich von d97 = 8 – 40 μm. Mahlzone, Mahl- und Sichttechnik wurden dafür komplett neu entwickelt, die Energieeffizienz wurde entscheidend verbessert und die Kapazität deutlich erweitert. Damit setzt die Walzenschüsselmühle AWM-F neue Maßstäbe für die Zukunft, wenn es um die Erzeugung feinster nicht schleißender mineralischer Pulver geht.

  • Robuste Anlagenkonstruktion für maximale Laufruhe und Langlebigkeit
  • Niedriger Druckverlust über das gesamte Mahlsystem AWMF-F
  • Energieersparnis bis zu 25 % gegenüber Kugelmahlsichtsystemen
  • Konstante Kornverteilung mit präzisem Top Cut
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Optional: Möglichkeit der Trocknung des Aufgabeproduktes bis zu einer Restfeuchte von 0,1 % H2O
Die AWM-F 1500 für Kalkstein (GCC)      
Mühlenmotor 315 kW d97 = 8 µm 5 t/h
Sichtermotor 132 kW d97 = 10 µm 6 t/h
Gebläsemotor 355 kW d97 = 15 µm 8,5 t/h
    d97 = 20 µm 11 t/h

Neue energieeffiziente Sichtergeneration: Calciplex ACP

Mit dem Windsichter Alpine Calciplex ACP werden Ihre Anforderungen an einen Windsichter, für die Produktion feinster, nicht schleißender mineralischer Pulver in höchster Qualität, übertroffen.

Das Ergebnis: höchste Feinheiten und Feingutauszüge sowie eine signifikant verbesserte Energieeffizienz. Ein Vorteil, der zukünftig am Markt neue Standards in der Windsichtung von Mineralmehlen und -pulvern setzen wird.

  • Robustes Sichtergehäuse aus massivem Guss sorgt für höchste Laufruhe und Langlebigkeit
  • Niedriger Druckverlust
  • Niedrige Sichtraddrehzahl
  • Sichtradoptimierung auf Basis der Hosokawa Alpine NG Geometrie
  • Energieersparnis bis zu 25 % gegenüber bereits etablierten Maschinengenerationen
  • Höchste Durchsatzleistungen im Feinheitsbereich d97 = 6 – 40 μm
  • Ideal in geschlossenem Kreislauf mit Kugelmühlen oder als leistungsstarker Nachsichter
  • Konstante Kornverteilung mit präzisem Top Cut
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Baureihe ACP 800 1000 1250
Leistungsfaktor 1 1,6 2,5
Feinheit max d97 (µm) 6 7 8
Antrieb, Standard (kW) 45 75 110
       
6 µm (kg/h) 1.600 ×# #×
8 µm (kg/h) 2.700 4.400 6.800
10 µm (kg/h) 3.600 5.800 9.000
20 µm (kg/h) 6.300 1.100 15.800
45 µm (kg/h) 9.500 15.200 23.800
Feingutleistung bei d97
Download
Broschüre Energieeffiziente Lösungen
Download

Ihr Ansprechpartner

Bitte Industrie und Land auswählen.