Saubere Luft

saubere Lösung

Trockene Rauchgasreinigung

Optimale Emissionsreduktion mit Natriumhydrogencarbonat (NaHCO3)

Trockensorptionsprozesse zur Reinigung von gasförmigen anorganischen Schadstoffen spielen für die Emissionsreduktion eine große Rolle. Dies zeigt sich an den signifikanten Marktanteilen, die sie inzwischen erreicht haben: in Europa und Korea sind sie bereits Vorreiter, China und weite Teile Asiens ziehen nach. Ganz klar: Die Rauchgasreinigung mit Natriumhydrogencarbonat hat sich längst bewährt und ist heute Stand der Technik.

Bei der Reinigung von Rauchgas weist Natriumhydrogencarbonat eine exzellente Performance auf. Insbesondere bei der Verbrennung von Müll, Altreifen und anderen kritischen Stoffen werden beim Einsatz von Natriumhydrogencarbonat ausgezeichnete Reinigungseffekte erzielt: Die Schadstoffe HCl und SOx lassen sich damit aus den Rauchgasen abscheiden und reduzieren die Emission.

Haupteinsatzbereiche trockene Rauchgasreinigung

  • Weltweit mehrere hundert installierte Anlagen
  • Verschiedene Einsatzfelder in diversen Industrien: Stahlwerke, Müllverbrennungsanlagen etc.
  • Kompakte Aufstellung
  • Bewährte Technik für die Emissionsreduktion
  • Geringerer Reinigungsaufwand durch gute Zugänglichkeit

Der Reinigungsprozess

Das Natriumhydrogencarbonat wird aus einem Silo kontinuierlich durch eine volumetrische Förderschnecke zum Herzstück des Mahlprozesses, der APP Sichtermühle, transportiert. Hier wird das Natriumhydrogencarbonat zerkleinert. Durch den vom Gebläse erzeugten Luftstrom wird das Sorptionsmittel pneumatisch in den Rauchgaskanal befördert. Hier findet die chemische Reaktion wie folgt statt: Chlorwasserstoff und Schwefeloxide werden mit dem Natriumhydrogencarbonat gebunden und am Filter abgeschieden. Die gereinigten Abgase treten durch den Kamin aus und das Sorptionsmittel wird mit den gebundenen Schadstoffen unter dem Filter gesammelt.

Rauchgasreinigung: Beispielbild Müllverbrennungsanlage

Anlagenkapazitäten bei üblichen Baugrößen

(für d90=20µm).
Baugrößen 160 APP 200 APP 315 APP 400 APP 500 APP 750 APP
Mühlenantrieb [kW] 11 22 37 55 75 160
Kapazität nominell [kg/h] 160 270 550 800 1.250 2.250
Kapazität erweitert [kg/h] 200 320 600 1.000 1.500 2.700
Übliche Baugrößen mit den dazugehörigen Kapazitäten (für d90 = 20 µm).
Download
Broschüre Trockene Rauchgasreinigung
Download

Ihr Ansprechpartner

Bitte Industrie und Land auswählen.