Zucker und Süßungsmittel

Maßgeschneiderte Technologien für die Zuckervermahlung

Süßungsmittel sind aufgrund ihrer Vielfalt sehr unterschiedlich zu verarbeiten. Die Anforderungen an die Zerkleinerungstechnik reichen von hohen Durchsätzen bei Haushaltszucker über einheitliche Korngrößen bei Zuckergemischen bis hin zur Zuckerkonditionierung für lagerstabilen Puderzucker.

Zudem haben Einfach- und Mehrfachzucker wie Dextrose, Glucose, Saccharose, Maltose, Galactose und Fructose mit Korngrößen < 200 µm eine hohe Explosionsgefahr, sodass Maschinen und Systeme gemäß internationalen geltenden Richtlinien und Standards explosionsgeschützt ausgelegt werden müssen.

Zucker

Mahlen und Pulverisieren in der kompletten Spanne von Grob bis Fein. Effektiv und effizient.

Zucker als übergeordneter Begriff hat im Detail viele Formen und Anwendungen. Kristallzucker, Puderzucker, Grieß-, Sand-, Kastor- oder Instantzucker sind nur ein paar davon.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Feinheiten von 10 bis 300 µm
  • Scharfe Oberkorngrenze
  • Explosionsschutz
  • Konstante Prozessführung durch kontrollierte Temperaturen und Feuchte
  • Staubarme Produktion
  • Hohe Durchsätze
  • Kompakte, platzsparende Aufstellung
  • Niedriger Energieverbrauch

Um die Anwendungsbreite von Haushaltszucker zu vergrößern bietet die Hosokawa Alpine AG mit ihren Kompaktoren Verfahren zur mechanische Kornvergrößerung wie Kompaktieren und Granulieren an. Bei der Herstellung von Hagelzucker liegt die Korngröße in der Regel bei 1,5 – 5,0 mm. Endanwendungen mit dieser Korngröße ist beispielsweise Zucker als Streudekoration für Kuchen, Gebäck und Feinbackwaren.

Auch ermöglicht eine Kompaktierung ein besseres Handling von Zucker. Fließender Transport, sowie genauere Dosierung und erhöhte Lagerkapazitäten sind hier die Vorteile in der Zuckerverarbeitung.

Süßwaren

Süßwaren

Saucen

Saucen, Dips, Dressings

Kristallzucker

Kristallzucker

Getränke

Getränke

Puderzucker

Puderzucker

Kompaktierter Zucker

Kompaktierter Zucker

Download
Broschüre Sugarplex SX
Download
Download
Broschüre Zuckerkonditionierung
Download

Anlagen zur Zuckervermahlung

Konfiguriert nach Ihren Wünschen

Sie haben individuelle Anforderungen an Ihre Anlage zur Zuckervermahlung, z. B. eine noch höhere Feinheit? Dann sprechen Sie uns an! Gemeinsam finden wir die Lösung, die am besten zu Ihnen und Ihrer Zuckerproduktion passt.

Lagerstabiler Puderzucker

In nur einem Schritt

Frisch gemahlener Zucker ist amorph, nimmt gerne Feuchtigkeit auf und neigt zu Ansätzen. Konventionelle Verfahren fordern zusätzliche Additive oder Mischer, die nicht nur platz-, zeit- und wartungsintensiv, sondern an eine batchbasierte Produktion gebunden sind.

Der Ruf nach einem vereinfachten und flexiblen Prozess zur Herstellung von lagerstabilem Zucker durch eine vollständige Rekristallisation wird immer lauter. Hosokawa Alpine hat sich dieser Herausforderung gestellt und präsentiert mit der Sugarplex Flow die Lösung: Durch die innovative Prozessführung während des Vermahlens werden die Stellschrauben von definierter Feuchtigkeit über präzise Temperaturführung und optimierte Verweilzeit perfekt aufeinander abgestimmt. Das gebrochene, amorphe Zuckerkristall lässt sich kontrolliert in eine stabile Form überführen.

Das Produkt verlässt vollständig rekristallisiert und lagerstabil die Mühle – ohne Neigung zur Ansatzbildung.

  • Vollständige Rekristallation innerhalb der Mühle spart Platz und reduziert die Prozessschritte
  • Lagerstabiler Puderzucker ohne Zusatzstoffe
  • Höchste Qualität bei der Einlagerung und in der Produktion von Süßwaren
  • Flexibler und sicherer Prozess durch kontinuierlichen Betrieb

Technische Daten

Zuckeraustauschstoffe und Zucker-Gemische

Mahlen und Pulverisieren für ein einheitliches Endprodukt mit vielseitiger Anwendung.
Download
Broschüre Zuckerkonditionierung
Download
Download
Broschüre Sugarplex SX
Download

Ihr Ansprechpartner

Bitte Industrie und Land auswählen.