Baureihen APC L, APC C und ARC K

Maschinen für kleinere Durchsätze bis in den Laborbereich, komplett aus rostfreiem Edelstahl gefertigt.

Für die Pharma-, Chemie- und Food-Industrie.

Kompaktor APC L

Robust, vielseitig und schnörkellos

Mit dem Kompaktor APC L werden Wirkstoffmischungen in der Pharmaindustrie zu Granulat verarbeitet.
Dieses Verfahren wird als Kompaktieren, Trockengranulieren oder einfach Granulieren bezeichnet.

Häufig kommt dieser Kompaktor auch in der chemischen Industrie zum Einsatz.

Durch eine spezielle Walzenlagerung ermöglicht der Kompaktor APC L eine schnelle Reinigbarkeit, verbunden mit hohen Presskräften. Der Walzenwechsel ist in weniger als 5 Minuten möglich.

Durch Konzentration auf das Wesentliche bietet der Kompaktor APC L ein besonders gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

  • bei hohen Presskräften
  • bei häufigem Produktwechsel
  • bei kleineren bis mittleren Chargengrößen

  • Presskräfte bis 30 kN/cm
  • Baureihe aus rostfreiem Edelstahl
  • Presskraftautomatik
  • gute Produktanpassung durch verschiedene Walzen und Schnecken
Kompaktor APC L APC L 200/30 APC L 200/50
Walzenbreite (mm) 30 50
Durchsatz (kg/h) 1,5 - 30 10 - 150
Vakuumvorentlüftung ja ja

Kompaktor ARC K

Leistungsstark und effizient

Mit dem Kompaktor ARC K werden hauptsächlich Pulver in der chemischen Industrie verarbeitet. Dieser Kompaktor kommt aber auch in der Pharmaindustrie zum Einsatz. Hier werden Wirkstoffmischungen zu Granulat verarbeitet. Hierzu wird das Pulver zunächst zu Schülpen/ Presslingen verpresst. Diese werden häufig mit einer Siebmühle oder Siebgranulator zu Granulat zerkleinert. 

Der Kompaktor ARC K bietet einen über die gesamte Presskraft stabilen parallelen Walzenspalt. Eine einseitige Überpressung wird dadurch vermieden. Daher ist diese Maschine besonders geeignet für druckempfindliche Produkte. 

Standardmäßig ist der Kompaktor ARC K mit einer Presskraftregelung ausgerüstet. Die qualitätsrelevante Presskraft kann kontinuierlich aufgezeichnet und geregelt werden. Dadurch ist der Prozess validierfähig.

  • Produktionsmaschine für große Chargen
  • bei hohen Presskräften
  • bei temperaturempfindlichen Produkten

  • verstellbarer Walzenspalt
  • Kühlbare Walzen
  • Vakuumvorentlüftung
  • Hohe Durchsätze bis 900 kg/h
  • Vor- und Nachzerkleinerung
  • Automatische Beschickung
Kompaktor ARC K ARC K 200/50 ARC K 200/100 ARC K 300/200
Presskraft (kN) 150 200 300
Walzendurchmesser (mm) 200 200 300
Walzenbreite (mm) 50/75 100 140/200
Durchsatz (kg/h) 10-150 20-300 300-900
Der Durchsatz ist produktabhängig.

Pharmapaktor APC C

Eine Klasse für sich

Mit dem Pharmapaktor® APC C werden Wirkstoffmischungen zu Granulat verarbeitet. Hierzu wird das Pulver zunächst zu Schülpen/ Presslingen verpresst.

Die Zerkleinerung zu Granulat erfolgt ein- oder zweistufig mit integrierten Siebmühlen.

Der Pharmapaktor APC C verfügt über Spalt- und Schneckenregelung. Die Spaltverstellung erfolgt elektromechanisch und daher besonders wartungsarm.

Die Walzen sind leicht zugänglich und können zur Reinigung nach vorn ausgebaut werden.

Für den R&D Bereich können mit bereits 50 g reproduzierbare Ergebnisse erzielt werden.

  • Pharmaproduktion
  • Pilotbetrieb und Entwicklung (Galenik)
  • bei häufig wechselnden Produkten
  • bei temperaturempfindlichen Produkten
  • Isolatoranwendung

  • im Betrieb verstellbarer Spalt
  • Kühlbare Walzen
  • Vakuumvorentlüftung
  • Kleinstmengentrichter für reproduzierbare Versuche ab 50 g
  • Schneckensystem zur automatischen Produktanpassung
  • Integrierte Siebmühlen
  • WIP
Pharmapaktor APC C APC C 80/20 APC C 250/30 APC C 250/50 APC C 250/100
Presskraft (kN) 12 100 200 200
Walzendurchmesser (mm) 80 250 250 250
Walzenbreite (mm) 20 30 50 100
Minimale Batchmenge (g) 50 100 100 100
Durchsatz (kg/h) 6 30 200 400
Der Durchsatz ist produktabhängig.
Download
Broschüre Pharmapaktor APC C80/20
Download
Download
Broschüre Kompaktor APC L
Download
Download
Broschüre Pharmapaktor APC C
Download

Ihr Ansprechpartner

Bitte Industrie und Land auswählen.