Logo HOSOKAWA ALPINE Aktiengesellschaft

Langspaltmühle - LGM

  • Für maximale Feinheiten 97% < 5 bis 500 µm (abhängig vom Produkt).
  • Möglichkeit ein Produkt gleichzeitig zu zerkleinern, zu trocknen, zu coatieren und/oder zu mischen.
  • Aufbereitung von trockenem Material, Slurry oder Nasskuchen.
  • Durch autogene Zerkleinerung (Partikel auf Partikel) ist der Verschleiß auf ein Minimum reduziert.
  • 6 Maschinengrößen für Aufgabemengen von 90 kg/h bis 14.500 kg/h.
  • Außerordentlich bedien- und wartungsfreundlich.
  • Funktionsweise

    Die Langspaltmühle ist eine Feinprallmühle mit senkrechter Rotorwelle, die oben und unten im Mühlengehäuse gelagert ist. Der Mahllufteintritt erfolgt unten in das Mühlengehäuse, das Aufgabegut wird mit der Mahlluft pneumatisch in die Mühle gefördert. Diese Anordnung hat den Vorteil, dass gröbere Partikel durch die Schwerkraft lange Zeit in der Mühle gehalten und dabei fein aufgemahlen werden. Bei der Trocknung von Slurry aus Nassmühlen wird die Suspension in die Mahlzone gepumpt.

    Der Mühlenrotor ist in Mahlstufen unterteilt, die Zahl der Mahlstufen bewegt sich zwischen 5 und 12, abhängig  von der Baugröße der Maschine. Die Feinheitsverstellung erfolgt durch die Drehzahl des Rotors bis zu einer Umfangsgeschwindigkeit von max. 120 m/s. Eine Verbesserung der Oberkornbegrenzung wird durch ein auf der Rotorwelle mitrotierendes Sichtrad erreicht. Wenn ein Sichtrad eingebaut wird, dann ist eine externe Grobgutrückführung in den Ansaugbereich erforderlich. Diese wird pneumatisch unterstützt. 

  • Merkmale

    Bei vergleichsweise niedrigem spezifischen Energieverbrauch erzielen Langspaltmühlen maximale Feinheiten, die von herkömmlichen Prallmühlen wie Universalmühlen und Stiftmühlen nicht erreicht werden und von Sichterprallmühlen nur unter hohem energetischen Aufwand hergestellt werden können.

    Langspaltmühlen eignen sich hervorragend für eine kombinierte Prozessführung, bei der mehrere Verfahrensschritte gleichzeitig in einem Aggregat durchgeführt werden. Mit der LGM kann ein Produkt gleichzeitig zerkleinert, getrocknet, coatiert und/oder gemischt werden. Basierend auf den langjährigen Erfahrungen in der Prallzerkleinerung hat Hosokawa Alpine den Standard für diese Technologie neu definiert und die LGM Langspaltmühle weiterentwickelt.

    Maßgebend bei der Neuentwicklung der LGM war die Forderung des Marktes nach maximaler Verfügbarkeit. Voraussetzung hierfür sind kürzeste Stillstandszeiten für Wartung und Einstellarbeiten. Die neue Alpine LGM überzeugt durch außerordentliche Bedien- und Wartungsfreundlichkeit.

  • Eigenschaften
    • Mahlspaltverstellung: Der Mahlspalt läßt sich bei der Alpine LGM einfach und schnell durch simples Wechseln der Schlagleisten verstellen.
    • Wartungsfreundlichkeit: Die optimale Zugängigkeit wird durch einen abhebbaren Mühlendecken und einen Gehäusering mit auswechselbarer Mahlbahn gewährleistet. Optional liefern wir die LGM auch mit Spannverbindungen, die einfach und schnell zu montieren oder zu demontieren sind. Diese Clampverbindungen eignen sich auch für die 10 bar druckstoßfeste Ausführung. Das für druckstoßfeste Mühlengehäuse sonst typische zeitraubende Lösen und Schließen unzähliger Schraubverbindungen entfällt bei der LGM.
    • Windsichter: Die Alpine Langspaltmühle kann optional mit Windsichter ausgerüstet werden, um eine scharfe Oberkornbegrenzung zu erzielen.
    • Produktschonende Mahltrocknung bei hohen thermischen Wirkungsgraden: In turbulenten Luftwirbeln erfolgt ein optimaler Wärmeaustausch. Die Konsequenz ist eine äußerst produktschonende Trocknung durch extrem kurze Verweilzeiten.
    • Sonderausführungen: Je nach Aufgabenstellung ist die Alpine LGM in folgenden Sonderausführungen lieferbar: 10 bar Ü druckstoßfest nach ATEX (EG 94/9). Edelstahlausführungen. Verschleißfeste Ausführungen. Mahlbahn in keramischer Ausführung oder aus hochverschleißfesten Gussstählen. Schlagleisten mit Hartmetallbestückung.
  • Anwendungsbereich

    Grundsätzlich kann diese Maschine für alle Mahl- und Trocknungsaufgaben eingesetzt werden, sofern die Härte der Produkte unter 3,5 nach Mohs liegt. Besonders gut geeignet ist die Maschine, wenn flache Kornverteilungen mit einem niedrigen d50 notwendig sind. Die Produktpalette, welche auf der LGM verarbeitet wird, ist sehr vielfältig:

    • Zerkleinern: Mineralmehle (Kalkstein, Kaolin, Talkum), Kunststoffe und Gummi, Soja, Weizenkleie, Erbsenschalen, Kieselsäure, Ruß, Kunststofffeinmahlung, Cellulose und Cellulosederivate, PVC.
    • Mahltrocknung: Hydrogel, Cellulosederivate, keramische Slurries.
    • Coatierung: Feine Füllstoffe mit Stearaten oder Silanen.

    Dank ihres modularen Konzeptes läßt sich die Alpine Langspaltmühle problemlos an die unterschiedlichsten Aufgabenstellungen anpassen. Basierend auf Auslegungsversuchen im Alpine Testzentrum wird jede Maschine nach Auftrag anwendungsbezogen optimiert. Auch spätere Anpassungen oder Änderungen für die Verarbeitung von anderen Produkten lassen sich ohne großen Aufwand durchführen.

  • Ausführungen
    • Massives geschweißtes Mühlengehäuse aus Normalstahl und rostfreien Stählen.
    • Massiver, schwingungstechnisch entkoppelter Grundrahmen.
    • Große Inspektionstüre im Mühlengehäuse. Auswechselbare Schlagplatten, Werkstoffwahl nach Anwendung.
    • Auswechselbare Mahlbahnsegmente (Guss).
    • Anschlussflasche nach Kundenwunsch.
    • Lagerung durch Luftspülung vor Staub geschützt.
    • Lagerung nachschmierbar. Sicherheitsverriegelung.
    • Optional explosionsdruckstoßfeste Bauweise für einen maximalen Explosionsdruck bis 10 bar Ü mit Baumusterprüfung nach der ATEX-Richtlinie 94/9/EG.
    • Mitrotierendes Sichtrad mit Grobgutrückführung optional.
    • Heißgasbetrieb bis 400 °C Lufteintrittstemperatur optional.
    • Verschleißschutz optional.

Kontakte:

Sparte Minerals & Metals
Tel. +49 821 5906-279
Fax: +49 821 5906-610
»  E-Mail

Sparte Chemie
Tel. +49 821 5906-402
Fax: +49 821 5906-438
»  E-Mail

Sparte Pharma & Lab
Tel. +49 821 5906-283
Fax: +49 821 5906-620
»  E-Mail

Sparte Food
Tel. +49 821 5906-654
Fax: +49 821 5906-655
»  E-Mail

Sparte Recycling & Schneidmühlen
Tel. +49 821 5906-415
Fax: +49 821 5906-630
»  E-Mail

PDF Downloads

Hinweise zum Prospekt-Download

Wir bieten Ihnen auf zahlreichen Webseiten die korrespondierenden Prospekte mit detaillierten Informationen an. Zusätzlich können Sie alle Prospekte auch in den zentralen Download-Prospektsammlungen unserer 2 Geschäftsbereiche finden. Mit Hilfe der Prospekt-Merkliste können Sie sich Prospekte von verschiedenen Webseiten nach und nach einsammeln, um dann erst zum Schluß den Download anzufordern. Ihre E-Mail-Adresse und einige andere Informationen sind dazu in einem Formular einzutragen. Für den Download senden wir Ihnen eine E-Mail: darin enthaltene Hyperlinks starten den Download der PDF-Prospektdateien.

PDF – Merkliste:

 
Aktuell auf Ihrer Merkliste: 0

Hinweise zum Prospekt-Download

Wir bieten Ihnen auf zahlreichen Webseiten die korrespondierenden Prospekte mit detaillierten Informationen an. Zusätzlich können Sie alle Prospekte auch in den zentralen Download-Prospektsammlungen unserer 2 Geschäftsbereiche finden. Mit Hilfe der Prospekt-Merkliste können Sie sich Prospekte von verschiedenen Webseiten nach und nach einsammeln, um dann erst zum Schluß den Download anzufordern. Ihre E-Mail-Adresse und einige andere Informationen sind dazu in einem Formular einzutragen. Für den Download senden wir Ihnen eine E-Mail: darin enthaltene Hyperlinks starten den Download der PDF-Prospektdateien.