Logo HOSOKAWA ALPINE Aktiengesellschaft

Kompaktoren und Walzenpressen

Mit einem Kompaktor® werden durch Kompaktierung oder Trockengranulierung aus einem Pulver körnige Schüttgüter hergestellt. Der Kompaktor wird auch Walzenmühle, Rollenpresse, Walzenpresse oder Trockengranulator genannt. Wird er zur Zerkleinerung eingesetzt, nennt man den Kompaktor auch Gutbettwalzenmühle.

Unter Kompaktierung versteht man das Verdichten von Pulver zwischen zwei synchronisierten, gegenläufigen Walzen. Hier werden durch hohen Druck zwischen den Walzen Haftkräfte zwischen den Produktpartikeln erzeugt. Erfolgt das Kompaktieren mit nachfolgender Zerkleinerung, so wird häufig neben dem Kompaktieren von Trockengranulieren gesprochen. Wird auf die nachgeschaltete Zerkleinerung verzichtet, handelt es sich um Brikettieren.

Kompaktoren der Baureihen MS und CS

Mit hydraulisch abgestützten Walzen für hohe Durchsätze und hohe Presskräfte.
 Details Kompaktor MS
 Details Kompaktor CS

Pharmapaktoren der Baureihen L, K und C 250

Maschinen für kleinere Durchsätze bis in den Laborbereich, komplett aus rostfreiem Edelstahl gefertigt.
 Details Pharmapaktor L
 Details Pharmapaktor K
 Details Pharmapaktor C 250

Gutbettwalzenmühle

Geringere Anpresskräfte zur mittelfeiner Zerkleinerung von harten Materialien und Erzeugung scharfkantiger Körner.
 Details Gutbettwalzenmühle

Kompaktor HK

Eine Sonderrolle nimmt der Kompaktor HK ein, der speziell für die Herstellung von Holzkohlebriketts konzipiert ist.
 Details Kompaktor HK

Kontakt:

Hosokawa Alpine Compaction
– eine Zweigniederlassung der Hosokawa Alpine AG
Liebigstr. 8/2
74211 Leingarten
Tel: +49 7131 898669-221
»  E-Mail