Sugarplex: Zuckerverarbeitung auf hohem Niveau

Die wirtschaftliche und kompakte Stiftmühle für die Zuckerindustrie

Die Vermahlung von Zucker ist ein großes Geschäft. Jedes Jahr werden in 120 Ländern über 170 Millionen Tonnen produziert. Der größte Rohzuckerproduzent ist Brasilien mit ca. 42 Millionen Tonnen. Der größte Rohzuckerkonsument ist Indien mit geschätzten 29 Millionen Tonnen im Jahr 2020/21. In Zuckerfabriken gab es schon immer Staubexplosionen und leider kommt es jedes Jahr immer noch zu Staubexplosionen, die gravierende Folgen haben können. Die Vermahlung von staubexplosionsgefährdeten Produkten ist aus sicherheitstechnischer Sicht mit besonderen Anforderungen an die Technik, Qualität und Ausführung einer Mahlanlage verbunden.

Die bis zu 10 bar (g) druckstoßfeste Ausführung des Mahlsystems ist zwar am gebräuchlichsten, erfordert aber einen deutlich höheren Aufwand hinsichtlich der Qualität und Haltbarkeit der Komponenten.

Die Sugarplex verschaffte uns die erforderliche Flexibilität, um neue Märkte zu erschließenAußerdem nehmen wir die Sicherheit unserer Mitarbeiter sehr ernst und durch die zertifizierte, explosionsgeschützte Bauweise ist dies gewährleistet.

Sergio Landeta, Operations Manager, Puratos Chile

Sugarplex SX – die wirtschaftliche und kompakte Stiftmühle für die Zuckerindustrie

Wir sind seit mehr als 120 Jahren ein renommierter Spezialist auf dem Markt für Feinvermahlung. Die älteste bekannte Alpine-Zuckermühle begann im Jahr 1934 mit der Produktion. 1969 begann die älteste bekannte, immer noch in der Lebensmittelindustrie eingesetzte Mühle mit der Produktion. Seit 2009 hat ALPINE über 30 Stiftmühlen in Sonderausführung mit dem Namen Sugarplex verkauft.

Die Sugarplex wurde speziell auf die Anforderungen der Zuckerindustrie (z. B. Backwaren, Getränke) zugeschnitten und basiert auf dem bewährten Mahlprinzip der Feinprallmühle Alpine Ultraplex. Die Alpine Sugarplex SX ist ein extrem kompaktes System, das ohne zusätzliche Filter, Gebläse und Luftkühlaggregate auskommt, wie sie bei herkömmlichen Anlagenkonzepten für die Zuckervermahlung üblich sind. Für den Anlagenbetrieb bedeutet dies niedrigere Investitionskosten, reduzierter Platzbedarf und geringere Reinigungs- und Wartungskosten. Die zylindrische Bauweise der Mühle umfasst einen Behälter mit konischem Produktaustrag, was eine problemlose Integration in ein bestehendes System oder Gebäude erlaubt.

Der effektive Mechanismus der Sugarplex SX

Der kristallisierte Zucker wird über eine Zellenradschleuse durch die Mühlentür direkt dem Zentrum des Mahlwerks zugeführt. Das aus zwei Stiftscheiben bestehende Mahlwerk ist vollständig in die Mühlentür integriert. Die Tür lässt sich schnell und leicht öffnen und kann weit aufgeschwenkt werden, sodass der Anwender die Mahlwerkzeuge jederzeit problemlos inspizieren und reinigen kann. Die Mühle wird von einem Direktmotor angetrieben, der der europäischen Explosionsschutzverordnung ATEX, Zone 22, entspricht. Die innere Stiftscheibe sitzt direkt auf der Motorwelle und dreht sich mit Geschwindigkeiten von mehr als 120 m/s. Eine spezielle Dichtung sorgt dafür, dass weder Öl in den Produktbereich eindringt noch Zucker oder Waschwasser in die entgegengesetzte Richtung transportiert wird. Über einen Frequenzumrichter wird die Motordrehzahl stufenlos geregelt und die gewünschte Feinheit eingestellt. Die Sugarplex wurde eigens für die Lebensmittelindustrie entwickelt und erfüllt daher alle grundlegenden Sicherheits- und Gesundheitsvorschriften der EG-Maschinenrichtlinie 98/37/EG Anhang II sowie alle Sicherheits- und Unfallverhütungsvorschriften der Bundesrepublik Deutschland. Konzept und Bauweise der Mühle entsprechen allen harmonisierten EG-Normen, die berücksichtigt werden müssen, sowie den anzuwendenden nationalen deutschen DIN-Normen. Die Sugarplex ist ATEX-konform und eignet sich für die Innenzone 20 und die Außenzone 22.

Die Sugarplex 315 SX erreicht Durchsätze von 2,8 t/h mit einer Feinheit von 99 % < 450 μm (35 Mesh) oder 1,0 t/h bei einer Feinheit von 99 % < 125 μm (120 Mesh). Mit bis zu 10 t/h und 5 verschiedenen Maschinenmodellen kann die Sugarplex in nahezu jeder Zuckerfabrik eingesetzt werden, was sie zu einer sehr variablen und kostengünstigen Lösung macht.

Sugarplex SX – auch bei der Herstellung von Puderzucker eingesetzt

Puderzucker, der auch als Staubzucker bekannt ist, wird in der Getränke-, Gebäck- und Süßwarenindustrie sowie in einigen anderen Branchen verwendet. Aufgrund seiner Feinheit verleiht er ein weicheres Mundgefühl, z. B. in Füllungen und Glasuren, und wird oft zum Verzieren von Backerzeugnissen verwendet. Feinere Produkte, wie z. B. Puderzucker, lassen sich nur über eine Sichtermühle erreichen.

Sichtermühle Mikro ACM – Feinstvermahlung leicht gemacht

Die Mikro ACM wurde 1962 als erste Sichtermühle auf den Markt gebracht und wurde seitdem kontinuierlich weiterentwickelt, um sie den sich ändernden Marktanforderungen anzupassen. Sie eignet sich zur Zerkleinerung einer Vielzahl von Produkten wie Kakao, Schokoladenmischungen, Laktose, Fischfutter usw. Die Kombination aus Prallmühle und integriertem dynamischem Sichter ist die perfekte Lösung insbesondere für die Fein- und Feinstvermahlung von weichen bis mittelharten Produkten. Der kristallisierte Zucker wird der Mikro ACM pneumatisch zugeführt. Die Zerkleinerung erfolgt durch den Aufprall des Mahlguts auf die rotierenden Mahlwerkzeuge und auf das feststehende Prallfutter. Mit Schlagkanten-Geschwindigkeiten von über 130 m/s werden Feinheiten von d99 < 20 µm (635 Mesh) für Staubzucker erreicht. Der vom nachgeschalteten Gebläse erzeugte Kühl-, Transport- und Sichtluftstrom erfasst das Mahlgut und saugt es durch die Mühle. Charakteristisch für die Mikro ACM ist der integrierte dynamische Sichter. Der Leitschaufelring führt das Produkt-/Luftgemisch dem rotierenden Sichtrad gleichmäßig zu. Aufgrund der beiden entgegengesetzten Kräfte und der unterschiedlichen Massen der Partikel erfolgt im Sichtbereich eine Trennung des Mahlguts in Grob- und Feingut. Das Grobgut wird vom Sichtrad abgewiesen und zur weiteren Zerkleinerung in die Mahlzone zurückgeführt. Das Feingut passiert das Sichtrad und verlässt die Mühle. Die Trenngrenze wird über die Drehzahl des Sichtrades eingestellt und lässt sich auch während des Mahlbetriebs stufenlos anpassen.

Die Mikro ACM ist in fast 20 Baugrößen mit einer Antriebsleistung zwischen 3 und 450 kW erhältlich.

   

Das ALPINE-Technologiezentrum erfüllt die Anforderungen von heute

Zucker gibt es in vielen Formen und kann in vielen verschiedenen Lebensmittelanwendungen eingesetzt werden. Dank seiner einzigartigen Eigenschaften wird Zucker eine wichtige Zutat in der modernen Lebensmittelproduktion bleiben. Aufgrund der natürlichen Schwankungen bei Lebensmittelprodukten empfiehlt sich die Durchführung von Tests im ALPINE-Technologiezentrum. Mit über 3.000 m2 und mehr als 65 Maschinen und Komplettsystemen verfügt ALPINE in Augsburg über eines der weltweit größten Testzentren für die Nass- und Trockenpulververarbeitung. 2021 wurde dieser Service um das Application Center Food in Augsburg, ein auf die Lebensmittelindustrie spezialisiertes Testzentrum, erweitert.

Mehr entdecken:  Alle Case Studies  |  Alle Food Anwendungen  |  Testcenter

Download
Broschüre Sugarplex SX
Download

Ihr Ansprechpartner

Bitte Industrie und Land auswählen.