Höchste Reinheit

für sicherere Lebensmittel

Lactose und Molkereiprodukte

Maßgeschneiderte Lösungen für die Anforderungen der Milchindustrie

Von Mahlen bis Pulverisieren: Die Herstellung von Lactose und Molkereiprodukten bringt einige Herausforderungen mit sich. Hygienic Design, eine sehr gute Reinigbarkeit und ein geringes Kontaminationsrisiko sind nur einige davon. Dazu kommt eine hohe Explosionsgefahr, sodass Maschinen und Systeme gemäß internationalen geltenden Richtlinien und Standards explosionsgeschützt ausgelegt werden müssen. Hosokawa Alpine kennt diese Herausforderungen und hat die passenden Lösungen für die Produktion von Lactose und Molkereiprodukten entwickelt.

Lactose

Pulverisieren bis in den µm-Bereich kombiniert mit der Erfüllung höchster Hygiene- und Sicherheitsanforderungen.

Lactose als eine der Hauptanwendungen in der Herstellung von Säuglingsnahrungspulvern muss in seiner Form höchste Reinheitskriterien erfüllen. Systeme ohne Toträume, die zudem leicht zu reinigen sind, ermöglichen eine bedenkenlose Produktion.

Gleichzeitig muss die Partikelgrößenverteilung durch Vermahlung so eingestellt werden, dass Eigenschaften wie eine leichte Anwendung und Löslichkeit garantiert sind.

Gemeinsam mit unseren Kunden an die Bedürfnisse der Milchindustrie angepasst.

  • De-Agglomerieren und Pulverisieren
  • Präzises Oberkorn
  • Standardfeinheiten von 100 bis 200 mesh und feiner
  • Spezielle Ausführung zur Nassreinigung, ohne Toträume
  • Kombination von hochpräziser Sichter-Technologie und Feinprallmühlen
Kindernahrung

Kindernahrung

Backwaren

Backwarenindustrie

Aufzucht

Kälber-TMR

Desserts

Saucen, Desserts

Pralinen

Süßwaren

Fleischzubereitungen

Fleischzubereitungen

Milchmineralien

Feine Lösungen für die Herstellung von Milchprodukten

Hauptbestandteil der Milchmineralien ist Calciumphosphat. Es kann durch ph-Wert-Einstellung aus der Molke ausgefällt und mittels einer Zentrifuge abgetrennt werden. Nach der Trocknung erhält man ein Pulver mit einem hohen Gehalt an Calcium, das aus biologischer Quelle – Mich – stammt.

Molke fällt bei der Käse-, der Quark- oder der Caseinherstellung an. Die Milchmineralien werden unter verschiedenen Handelsnamen von einigen größeren Produzenten der milchverarbeitenden Industrie angeboten.

Da die geforderten Feinheiten im Bereich < 7 µm bis < 15 µm liegen, kommt nur die Vermahlung auf Strahlmühlen in Frage. Hosokawa Alpine hat mehrfach erfolgreich die Fließbett-Gegenstrahlmühle AFG zur Vermahlung eingesetzt.

Feinheiten < 15 µm sind grundsätzlich auch mit Spiralstrahlmühlen erreichbar. Höhere Feinheiten mit entsprechend steiler Kornverteilung werden aber auf der AFG erzielt.

Download
Broschüre ACM Dairy Design
Download

Ihr Ansprechpartner

Bitte Industrie und Land auswählen.