Sugarplex SX
Sugarplex SX
Sugarplex SX
Sugarplex SX

Sugarplex SX

  • Vielseitiges Zerkleinerungssystem mit Stiftscheiben
  • Leichte Reinigung durch weit aufschwenkbare Mühlentür

Das extrem kompakte System benötigt weder zusätzliche Filter, Gebläse noch Luftkühlaggregate, wie sie bei herkömmlichen Anlagenkonzepten für die Zuckervermahlung üblich sind. Das bedeutet, der Anlagenbetreiber profitiert durch niedrigere Investitionskosten, einen reduzierten Platzbedarf und geringere Reinigungs- und Wartungskosten. Das zylindrische Design der Mühle umfasst einen Behälter mit 800 mm Durchmesser und einen konischen Produkt-austrag und lässt sich ausgezeichnet in ein bestehendes System integrieren.

Der Grobzucker wird über eine Zellenradschleuse durch die Mühlentür direkt ins Zentrum des Mahlwerks eingespeist. Das Mahlwerk, bestehend aus 2 Stiftscheiben, ist komplett in die Mühlentür integriert. Die Tür lässt sich schnell und einfach öffnen und kann weit aufgeschwenkt werden, so dass der Anwender jederzeit problemlos die Mahlwerkzeuge inspizieren oder reinigen kann. Die Sugarplex 315 SX erreicht Durchsätze von 3 t/h bei Feinheiten von 99% < 450 µm oder 1,5 t/h bei einer Feinheit von 99% < 150 µm.

Die Mühle wird über einen 18,5 kW Drehstrommotor angetrieben, der für Atex Zone 22 geeignet ist. Die innere Stiftscheibe sitzt direkt auf der Motorwelle und rotiert mit Geschwindigkeiten bis zu 145 m/sec. Eine spezielle Dichtung sorgt dafür, dass kein Öl in den Produktraum eindringt und andererseits kein Zucker oder Spülwasser in den Motor gelangt. Über einen Frequenzumrichter wird die Motordrehzahl stufenlos geregelt und die gewünschte Feinheit eingestellt.

Die Sugarplex ist speziell für die Zuckerindustrie maßgeschneidert und wurde konsequent für die Bedürfnisse der Lebensmittelindustrie entwickelt. 

Produktvideo

Sugarplex Flow

Lagerstabiler Puderzucker mit nur einer Anlage

  • Vollständige Rekristallation innerhalb der Mühle spart Platz und reduziert die Prozessschritte
  • Lagerstabiler Puderzucker ohne Zusatzstoffe
  • Höchste Qualität bei der Einlagerung und in der Produktion von Süßwaren
  • Flexibler und sicherer Prozess durch kontinuierlichen Betrieb

Der Kristallzucker wird über eine Zellenradschleuse durch die Mühlentür direkt ins Zentrum des Mahlwerks eingespeist. Das Mahlwerk, bestehend aus zwei Stiftscheiben, ist komplett in die Mühlentür integriert.

Die Tür lässt sich schnell und einfach öffnen. Sie sind jederzeit in der Lage die Mahlwerkzeuge zu inspizieren und problemlos zu reinigen. Mittels eines Frequenzumrichters wird die Motordrehzahl stufenlos geregelt und die erforderliche Feinheit eingestellt.

Durch die gezielte Regelung der Atmosphäre innerhalb der Mühle wird die Rekristallisationszeit verkürzt. Amorpher Puderzucker kann in der Mühle auskristallisieren, ehe er über eine Zellenradschleuse ausgetragen wird.

  • Perfekte Verweilzeit: Die Verweilzeit des Zuckers in der Mühle lässt sich durch konstruktive und verfahrenstechnische Anpassungen perfekt einstellen, um eine vollständige Rekristallisierung zu erzielen und somit lagerstabilen Zucker herzustellen.
  • Idealer Austausch: Mittels eines integrierten Rührwerks in der Mahlkammer findet ein idealer Austausch der eingestellten Feuchtigkeit und des frisch gemahlenen Puderzuckers statt. Die Bildung von unerwünschten Agglomeraten lässt sich so verhindern.
  • Genau geregelt: Die für die Rekristallisation benötigte Atmosphäre wird mit einer Konditioniervorrichtung exakt gesteuert und an den Gesamtprozess angepasst.
  • Optimale Temperatur: Durch den Einsatz von Heizmanschetten wird der Anfahr-prozess beschleunigt und eine Kondensation an den betroffenen Kontaktflächen vermieden. Wir stellen einen sicheren und effizienten Prozess Ihrer Anlage sicher.
Download
Broschüre Sugarplex SX
Download
Download
Broschüre Zuckerkonditionierung
Download

Ihr Ansprechpartner

Bitte Industrie und Land auswählen.