Hosokawa Alpine AG

Innovative Technologien für Pulverproduktion und Pulververarbeitung sowie Blasfolienextrusion: Das sind die Kernkompetenzen der Hosokawa Alpine AG, ein weltweit führender Maschinen- und Anlagenbauer. Der Hauptsitz des Unternehmens liegt im bayerischen Augsburg mit einer Zweigniederlassung im baden-württembergischen Leingarten. Zusammen mit mehreren Tochterunternehmen im In- und Ausland bildet die Hosokawa Alpine AG die Hosokawa Alpine Gruppe.

Innerhalb seiner beiden Geschäftsbereiche mechanische Verfahrenstechnik und Folienextrusion entwickelt, fertigt und installiert Hosokawa Alpine Maschinen für Kunden aus der ganzen Welt. Der Umsatz des Unternehmens außerhalb von Europa liegt bei 50 Prozent, die Exportquote insgesamt bei rund 80 Prozent. Seit 1987 ist das Unternehmen 100-prozentiges Tochterunternehmen der japanischen Hosokawa Micron Corporation.

  • Weltweit führender und innovativer Maschinen- und Anlagenbauer
  • Gründung 1898
  • Hauptsitz in Augsburg und Zweigniederlassung in Leingarten
  • Rund 820 Mitarbeiter
  • Umsatz Geschäftsjahr 2019/2020 rund 200 Millionen Euro
  • Exportquote um die 80%

Nachhaltige Investitionen in den Standort Deutschland

Hosokawa Alpine investiert nachhaltig in seine Standorte. Seit 2008 wurden rund 30 Mio. Euro in neue Fertigungs- und Montagegebäude am Unternehmenssitz in Augsburg investiert. Um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden, baut das Unternehmen in den nächsten Jahren seine logistische Infrastruktur in Augsburg aus. Rund 20 Mio. Euro fließen dazu in die Modernisierung der Unternehmenszentrale sowie in den Bau eines neuen Logistikzentrums im Güterverkehrszentrum Augsburg. Seit 2019 verfügt das Unternehmen über 22.000 m2 Lager- und Umschlagsflächen. Mit dem neuen Logistikzentrum setzt Hosokawa Alpine verstärkt auf den umweltschonenden Transport durch die Eisenbahn. Erfahren Sie hier mehr zur Geschichte von Hosokawa Alpine »

Informationen für Besucher, Öffnungszeiten & Anfahrt

Gerne unterstützen wir Sie bei der Vorbereitung Ihres Besuchs.

Hosokawa Alpine Aktiengesellschaft
Peter-Dörfler-Straße 13-25
86199 Augsburg
Deutschland

Tel.: +49 821 59 06 - 0

Öffnungszeiten der Pforte:
Mo - Do: 06:00 - 19:00 Uhr
Fr: 06:00 - 18:00 Uhr
Sa: 06:00 - 15:30 Uhr

Google Maps »

Führend in zwei Geschäftsbereichen

Mechanische Verfahrenstechnik

Seit über 120 Jahren entwickelt und fertigt Hosokawa Alpine Maschinen und Anlagen der mechanischen Verfahrenstechnik für die Aufbereitung von Pulvern, Granulaten und Schüttgütern sowie für vielfältige Recycling- Aufgabenstellungen. Dafür stellt das Unternehmen ein umfangreiches Produktportfolio bereit: angefangen von Mühlen und Schreddern bis hin zu Sichtern. Neben Maschinen für die Zerkleinerung präsentiert der Geschäftsbereich Mechanische Verfahrenstechnik auch Lösungen für die Kompaktiertechnik sowie Laborgeräte zur Partikelanalyse.

Die Anlagen finden in den unterschiedlichsten Branchen Anwendung. Jeder Kundenwunsch ist individuell. Deshalb begleitet Hosokawa Alpine seine Kunden als Systempartner von der Planung und der Entwicklung bis zur schlüsselfertigen Anlage. Für die optimale Betreuung der Kunden ist der Geschäftsbereich Mechanische Verfahrenstechnik in sieben Sparten unterteilt: Chemie, Minerals & Metals, Pharma & Labor, Food, Recycling, Kompaktiertechnik und BLUESERV. Gleichzeitig profitieren die einzelnen Sparten von Synergieeffekten bei Forschung und Entwicklung.

 

Folienextrusion

Der Geschäftsbereich Folienextrusion der Hosokawa Alpine gehört zu den weltweit führenden Anbietern von Maschinen zur Folienherstellung. Von der Beratung, über die Planung und Entwicklung, bis zur Installation begleitet das Unternehmen sämtliche Projektschritte seiner Kunden. Hosokawa Alpine Blasfolienanlagen und monoaxiale Folienreckanlagen werden für zahlreiche Anwendungen eingesetzt und überzeugen durch hohe Wirtschaftlichkeit sowie Flexibilität. Mit Maschinen aus dem Hause Hosokawa Alpine produzieren Kunden aus der ganzen Welt unter anderem Frischwaren- sowie Industrieverpackungen.
Das Unternehmen produziert neben Mono- auch Mehrschichtanlagen. Angefangen von 3-Schichtanlagen, dem heutigen Standard, über 5-Schichtanlagen bis hin zu 7-, 9- und 11-Schicht-Blasfolien. Damit entstehen bedarfsgerechte Verpackungen mit optimalen mechanischen und optischen Eigenschaften.