Breites Spektrum Compaction

Kompaktiertechnik: Breites Angebotsportfolio für nahezu alle Branchen-Anforderungen

Bei der Kompaktierung werden Pulver zu körnigen Schüttgütern verarbeitet. Hosokawa Alpine hat durch seine langjährige Erfahrung vielfältige Materialherausforderungen bei diesem Prozessschritt fest im Griff. Im breiten Angebotsspektrum stehen Maschinen und Anlagen für nahezu alle Industriezweige bereit, deren modulare Bauweise große Individualität ermöglicht.

Labormaßstab oder Großproduktion: das Multitalent Alpine Flakecrusher AFC

Mit der Baureihe der Alpine Flakecrusher AFC haben die Kunden die größtmögliche Flexibilität bei der Wahl ihrer Einsatzbereiche. Die Funktionsweise ist auf vielseitige Ausführungsvarianten abgestimmt, wie Thomas Dobiasch, Head of Sales der Sparte Kompaktion bei Hosokawa Alpine, erklärt: „In der AFC-Mühle hängt der Zerkleinerungsgrad des Mahlguts davon ab, welcher Siebeinsatz gewählt wird. Das kann ein feinmaschiges Gewebe, eine Reibelochung oder ein Mahlblech sein – ganz nach Industrie und Kundenanforderung. Die Zerkleinerung erfolgt dabei rotierend und ist auch bei spröden Materialien sehr schonend.“ Der Durchsatz der Mühle kann über die Drehzahl angepasst werden und umfasst Partikel zwischen 0,5 und 10 Millimeter. Ebenso variabel ist der Kunde in der Einbindung der AFC-Mühle in sein Anlagenkonzept. Ob als direkter Prozessschritt in Kombination mit einem Kompaktor oder als alleinstehende Granulierungs-Lösung – mit dem Flakecrusher profitiert der Kunde von einem flexiblen und kurzzeitig lieferbaren Multitalent.

Unter Hochdruck verdichten mit der Kompaktor Baureihe MS

Besonders in der Metallbranche und der chemischen/pharmazeutischen Industrie spielt verdichtetes Material in Form von Briketts oder Granulat eine wichtige Rolle. Die MS ist die größte Kompaktor-Baureihe von Hosokawa Alpine. Sie bietet hierfür dank des hohen Pressdrucks, der durch entsprechende Walzenlagerung erzielt werden kann, und einem Durchsatz von bis zu 100 Tonnen pro Stunde eine verschleißfeste Lösung bei hoher Fertigungsqualität. „Ein weiterer Vorteil der MS-Baureihe sind die unterschiedlichen, modular ergänzbaren Maschinengrößen. Damit sind individuelle Lösungen für Kunden möglich, ohne dass die Prozessgewährleistung oder die hohe Energieeffizienz der Baureihe davon berührt werden“, argumentiert Dobiasch. Individualisieren kann der Kunde auch durch verschiedene Walzengeometrien und Beschickungssysteme. Moderne Steuerungs- und automatische Presskraftregelung erleichtern die Bedienung und runden die Vorteile der MS-Baureihe ab.

Labormaßstab oder Großproduktion: das Multitalent Alpine Flakecrusher AFC

Mehr zum Thema: Kompaktoren » | Walzenpressen »