Kühlringreihe Alpine CRX für die Außenkühlung und Alpine Kühlturm HT für die Innenkühlung

Kühlsystem der neusten Generation

Hosokawa Alpine, einer der führenden Anbieter im Bereich Blasfolienextrusion, hat ein hocheffizientes Kühlsysteme für die Blasfolienextrusion entwickelt. Das von Grund auf neu entwickelte System besteht aus der Kühlringreihe Alpine CRX für die Außenkühlung und dem Alpine Kühlturm HT für die Innenkühlung. Auf der K-Messe 2019 wird das Kühlsystem der neusten Generation erstmals vorgestellt.

Energieeffizienter Kühlring für die Außenkühlung

Der Kühlring ist ein wichtiger Faktor für eine energieeffiziente Folienproduktion. „Bei der Alpine CRX Reihe setzten wir auf ein System mit geringem Gegendruck. Dadurch können wir die verfügbare Kühlleistung effizienter nutzen und den Anlagendurchsatz erhöhen“, sagt Dr. Holger Niemeier, Geschäftsführer und Leiter des Bereichs Folientechnologie bei Hosokawa Alpine. Der Grundkörper ist thermisch voll isoliert und trägt ebenso zu einer gesteigerten Energieeffizienz bei. Außerdem wird durch die Isolierung die Kondensatbildung an der Außenfläche vermieden. Der Hochleistungskühlring zeichnet sich zusätzlich durch eine optimierte Luftverteilung aus, die zu einer verbesserten Folientoleranz führt. Da der Alpine CRX lediglich über eine Kühlluftzuleitung verfügt, ist eine einfache Integration in die Anlage möglich.

Innenkühlung mit patentierter Technologie

Die effiziente Innenkühlung wird mit dem Alpine Kühlturm HT realisiert. Die neue Düsengeometrie des Kühlturms reduziert den Gegendruck und sorgt so für eine optimale Nutzung der vorhandenen Kühlkapazität. Zum Einsatz kommt auch das patentierte Monomer-Sammelsystem zur Paraffinrückhaltung. Das von Hosokawa Alpine entwickelte System verhindert Paraffinspritzer auf der Folienblase und verlängert so die Reinigungsintervalle des Kühlturms deutlich. Der hohe Volumenstrom des Alpine HT Kühlturms garantiert höchsten Anlagenausstoß.