Pulverlack

ACM 5 NEX: Innovatives Schutzkonzept für die Kleinchargen-Pulverlackherstellung

Die Sichtermühlen der ACM-Baureihe sind zuverlässige Partner bei der Feinstvermahlung mit integrierter Sichtung von Pulverlacken. Die neue ACM 5 NEX bietet die zahlreichen Vorteile einer vereinfachten Bauweise – und ist dabei ATEX-konform und auf Explosionsschutz geprüft.

Hosokawa Alpine, einer der führenden Anbieter im Bereich Verfahrenstechnik und Folienextrusion, stellt mit der Sichtermühle ACM 5 NEX eine drucklos gebaute, kostengünstige und explosionsgeschützte Lösung für die Pulverlackindustrie vor. Pulverlacke kommen in der Industrie vielfältig zum Einsatz; Ausgangspunkt für die Herstellung sind Rohstoffe wie Pigmente, Füllstoffe, Harze etc. Durch Vorgabe einer Rezeptur werden die Rohstoffe gemischt, extrudiert und anschließend auf einem Kühlband ausgewalzt und zu Chips gebrochen. Für die Vermahlung der Chips muss das Mahlsystem druckstoßfest gebaut sein, da Pulverlacke der Explosionsklassen ST1 & ST2 explosionsfähig sind. Die Aufrechterhaltung der technischen Explosionsschutzmaßnahmen durch Inspektion, Wartung und Instandhaltung müssen dementsprechend regelmäßig geplant und mit zusätzlichen Kosten umgesetzt werden.

Bei der Konstruktion der neuen Mahlanlage ACM 5 NEX wurde Folgendes angesetzt: Die Lösung sollte kostengünstig, wartungsarm aber vor allem hinsichtlich Explosionsschutz sicher sein. Die besondere Neuheit bei dem ACM 5 NEX Konzept ist aber, dass die Anlage durch die Vermeidung wirksamer Zündquellen drucklos gebaut werden kann – die Wartungen und Inspektionen für druckstoßfeste Anlagenkomponenten entfallen dadurch und machen die Zugänglichkeit zur Reinigung noch einfacher.

Betriebssicherheit an erster Stelle

Oberste Priorität bei der Konstruktion der ACM 5 NEX hatte die Betriebssicherheit der fertigen Lösung. Die Sichtermühle ist daher nicht nur ATEX-konform, sondern wurde auch von der europäischen Zertifizierungsgesellschaft Bureau Veritas geprüft. Diese bestätigt: keine Zündung bei Standard-Pulverlacken. Auch die Kosteneffizienz war ein Ziel bei der Entwicklung, der Kunde spart daher bei der Sichtermühle ACM 5 NEX sogar doppelt. Durch die vereinfachte Bauweise ist der Anschaffungspreis niedriger als bei druckstoßfesten Anlagen. Hinzu kommt, dass die Reinigung und Wartung deutlich schneller erfolgen können – Stillstandzeiten werden also auf ein Minimum reduziert. Von der neusten Generation der ACM 5 NEX konnten bereits zahlreiche Anlagen weltweit in Betrieb gehen.